Home

1. Potsdamer Beraterbörse

12.09.2014 von 10:00 bis 14:30 Uhr

Seit Juni 2014 existiert im Bürgerhaus am Schlaatz eine Bürgersprechstunde „Wie weiter JETZT?!“- die Zweite in Potsdam.  Sie wird betreut durch die Potsdamer Stadtteillotsen.

Stadtteillotsen sind gezielt ausgebildet und qualifiziert. Sie arbeiten ehrenamtlich, sie sind Fachleute zur Analyse einer persönlichen Konfliktsituation, ohne diese lösen zu müssen. Für die konkrete Hilfe und Unterstützung sind SIE die Fachleute, die Potsdamer Beratungsstellen. Die Potsdamer Stadtteillosten vermitteln zu Ihnen.

 

In die Bürger_innensprechstunde kommen Menschen mit unterschiedlichen Themen und Fragestellungen wie z.B. Fragen zum Wohnen, zur Familie, zur Sucht und Gesundheit, zu individuellen Arbeitsproblemen bis hin zur Partizipation. Potsdam verfügt über nahezu 20 Jahre Erfahrung mit diesem niedrigschwelligen Angebot.

Die Stadtteillotsen bieten an verschiedenen Anlaufstellen eine qualifizierte Analyse ihrer konkreten Lebenssituation an und erarbeiten gemeinsam mit dem Gast der Sprechstunde den nächsten Schritt.

  • Wer ist der/die für diese Sache „richtige Ansprechpartner/-stelle?
  • Wer bzw. Wo ist der geeignete Partner zur Zusammenarbeit?
  • Was ist konkret der nächste Schritt in der aktuellen Situation des Menschen?

Während der Beraterbörse wollen wir uns in Anlehnung an den Klassiker „elevator-pitch“ wechselseitig die Vorzüge und Möglichkeiten unserer jeweiligen Angebote nahebringen. Bereiche, die sich bisher nicht begegnet sind, erfahren sich und wir erleben den Bunten Strauß der Möglichkeiten für Menschen unserer Stadt. Ziel ist die Vernetzung sozialer und anderer „Gewerke“ zur Steigerung der Lebensqualität.

Sie, die Fachleute und Spezialisten, sind am 12.09.2014 gefragt!
Um 10.00 Uhr startet zum 1. Mal die Potsdamer Beraterbörse am Schlaatz!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten für unsere Planung um Ihre Anmeldung bis 30.08.!

Bitte Name, Einrichtung und Kontaktdaten per Email, Fax oder Post an: 

Bürgerhaus am Schlaatz,  Fax: 0331/ 81 71 9-11

Anne Broswitz (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )